Das große Medienforum
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Star Trek allgemein

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
vagamon



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 59
Alter : 50
Anmeldedatum : 10.01.09

BeitragThema: Star Trek allgemein   Di Jan 20, 2009 10:42 pm

Star Trek ist der übergreifende Titel für sechs Science-Fiction-Fernsehserien mit insgesamt 726 Episoden sowie zehn Kinofilme, zahlreiche Romane, Computerspiele und andere Werke, deren Inhalte auf der 1966 von Gene Roddenberry geschaffenen Fernsehserie Raumschiff Enterprise basieren. Star Trek ist einer der populärsten Namen in der Geschichte der Science-Fiction-Unterhaltung und eines der bekanntesten Franchises in der Geschichte des Fernsehens. Das Phänomen „Star Trek“ wird länderübergreifend immer wieder in kulturellen, technischen oder gesellschaftlichen Zusammenhängen zitiert. Die Rechte an Star Trek sind zurzeit aufgeteilt, die Filmrechte liegen bei Paramount Pictures, die TV-Rechte bei der CBS Corporation.


Idee und Grundkonzept

Star Trek beschreibt eine utopische Zukunft, in der die Menschheit enorme technische Fortschritte erzielt hat. Erzählt werden die Geschichten von Offizieren und Reisenden auf Raumschiffen und -stationen der militärischen und wissenschaftlichen Sternenflotte. Von besonderer Bedeutung ist hierbei die Fähigkeit, mit Überlichtgeschwindigkeit das Weltall zu bereisen – was den Kontakt mit extraterrestrischen Spezies ermöglicht. Darüber hinaus hat die Menschheit die meisten der heutigen Probleme, wie etwa soziale Ungleichheit, Rassismus, Intoleranz, Armut und Krieg, überwunden. Auch Kapitalismus und Geldfunktion existieren nicht mehr. Die Menschheit ist zu einer globalen Einheit herangewachsen und besiedelt über die Erde hinaus weitere Planeten. Dabei verfolgt sie das Prinzip der friedlichen Koexistenz mit anderen Lebensformen. In diesem Sinne schloss sie sich mit einer Vielzahl weiterer Spezies zur Vereinigten Föderation der Planeten zusammen, in der die Menschheit allerdings eine überragende Stellung inne hat. Obwohl mit der Sternenflotte eine militärische Organisation herausgebildet wurde, gilt die friedliche Erforschung fremder Welten und Zivilisationen als Leitmotiv. Die Menschheit und die Föderation werden jedoch von anderen Spezies, die zumeist imperiale Motive verfolgen, als Konkurrenz wahrgenommen, was zu neuen Kriegen führt.

Der Star-Trek-Schöpfer Gene Roddenberry war ein leidenschaftlicher Fürsprecher egalitärer Politik und benutzte die Serien häufig, um seine Vision einer auf diesen Prinzipien basierenden zukünftigen Gesellschaft zu vermitteln.

Die Idee zu einer Science-Fiction-Serie hatte er in den frühen 1960er Jahren. Die grundsätzliche Idee war, eine Serie in einer „positiven Zukunft“ spielen zu lassen – eine Bemerkung, die im Zusammenhang mit dem Kalten Krieg, der vorangegangenen Kubakrise und einem zu dieser Zeit realistischerweise zu befürchtenden Atomkrieg zu verstehen ist.


Fernsehserien

Star Trek als Franchise besteht im wesentlichen aus sechs Fernsehserien, die zwischen 1966 und 2005 produziert wurden. Ein Kurzabriss über die einzelnen Folgen findet sich in diesem Artikel nachfolgend. Details zu diesen Produktionen in den folgenden Artikeln:

1. Raumschiff Enterprise (Star Trek, Star Trek: The Original Series, TOS) von 1966 bis 1969, 3 Staffeln, 79 Folgen

2. Die Enterprise (Star Trek: The Animated Series, TAS) von 1973 bis 1974, Zeichentrickserie mit 2 Staffeln, 22 Folgen

Star Trek: Phase Two (Nachfolgeserie zu Raumschiff Enterprise, wurde nicht produziert)

3. Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert (Star Trek: The Next Generation, TNG) von 1987 bis 1994, 7 Staffeln, 178 Folgen

4. Star Trek: Deep Space Nine (DS9/DSN) von 1993 bis 1999, 7 Staffeln, 176 Folgen

5. Star Trek: Raumschiff Voyager (Star Trek: Voyager, VOY) von 1995 bis 2001, 7 Staffeln, 172 Folgen

6. Star Trek: Enterprise (ENT) von 2001 bis 2005, 4 Staffeln, 98 Folgen


Kinofilme


Die Filme 1 bis 6 basieren auf der originalen Enterprise-Serie, die Filme 7 bis 10 auf „Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert“. Der elfte Star-Trek-Film soll ein Prequel zur originalen Serie aus den 1960er Jahren werden.

1. Star Trek: Der Film (1979)
2. Star Trek II: Der Zorn des Khan (1982)
3. Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock (1984)
4. Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart (1986)
5. Star Trek V: Am Rande des Universums (1989)
6. Star Trek VI: Das unentdeckte Land (1991)
7. Star Trek: Treffen der Generationen (1994)
8. Star Trek: Der erste Kontakt (1996)
9. Star Trek: Der Aufstand (1998)
10. Star Trek: Nemesis (2002)


Entwicklung des Phänomens

Während ihrer Erstausstrahlung beschränkte sich der Erfolg der Serie auf eine verhältnismäßig kleine Gruppe meist Science-Fiction-interessierter Zuschauer. Nachdem Star Trek wegen schlechter Einschaltquoten abgesetzt wurde, begann der Verkauf der Ausstrahlungsrechte an lokale und private Fernsehsender in den USA. Dort bescherten bessere Sendezeiten der Serie ein weit größeres Publikum als bisher, das sich nicht zuletzt wegen der ersten Mondlandung im Jahr 1969 stark für die Weltraumabenteuer der Enterprise interessierte. Auch international entwickelte sich die erst erfolglose Serie zum unzweifelhaften Publikumserfolg. In Großbritannien wurde Star Trek 1970 erstmals außerhalb der USA ausgestrahlt. 1972 hatten bereits 170 Sender auf der ganzen Welt die Serie in ihrem Programm, darunter auch das ZDF in Deutschland.

1972 fand in den USA die erste Star-Trek-Convention mit rund 3000 Besuchern statt. Zwei Jahre später belief sich die Besucherzahl dieser jährlich stattfindenden Fan-Treffen bereits auf über 15000, was schließlich die Organisation mehrerer lokaler Conventions notwendig machte. Darüber hinaus erfreuten sich sogenannte Fanzines großer Beliebtheit innerhalb der wachsenden Fangemeinde: Darin greifen Fans in selbstgeschriebenen Geschichten und Gedichten Motive aus der Serie auf.Durch die bereits in den 1960er Jahren in den USA weitverbreitete Geschäftsidee des Merchandising profitierte auch der professionelle Handel von der steigenden Beliebtheit Star Treks: Fanden schon während der Erstausstrahlung die von James Blish verfassten, auf den Drehbüchern basierenden Kurzgeschichten bei Fans großen Absatz, wurde das Angebot nach und nach um jedes denkbare Produkt erweitert: T-Shirts, Buttons, Schlüssel- und Kettenanhänger, Spielzeug aller Art, Teller, Uhren, Modellbausätze und vieles mehr.

Zitate aus der Serie fanden Einzug in die Alltagskultur, etwa der Vulkan-Gruß oder die Phrase „Beam me up, Scotty“, die allerdings in dieser Form in der Serie nie zu hören war. Die 1977 medial aufwendig inszenierte Taufe der ersten Raumfähre der NASA auf den Namen „Enterprise“ ließ sich ebenfalls auf die außergewöhnliche nationale Beliebtheit Star Treks zurückführen.




Quelle : Wikipedia
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/vagamon
 
Star Trek allgemein
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» FLAMING STAR AND SUMMER KISSES
» WrestleMania 32: The Rock & Ronda Rousey vs. Triple H & Stephanie McMahon? – NXT-Star entlassen! – Doch keine monatlichen NXT-Specials! – WWE bestreitet “Bladejob” von Lesnar!
» "Flaming Star", "Summer Kisses, Winter Tears"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Up up to the Sky :: Raumschiff Enterprise-
Gehe zu: