Das große Medienforum
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 ~Six Feet Under-Die Serie~

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dark Angel



Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 04.01.09

BeitragThema: ~Six Feet Under-Die Serie~   Sa Jan 17, 2009 1:49 am

Ich dachte mir,dass ich mal einen Thread zu einer meiner Lieblingsserien aufmache.

Six Feet Under - Gestorben wird immer


Quelle: http://www.photobucket.com

Six Feet Under – Gestorben wird immer ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von 2001 bis 2005 vom Pay-TV-Sender HBO hergestellt wurde. Die Serie wurde von Oscar-Preisträger Alan Ball, dem Drehbuchautor von American Beauty, produziert und teilweise auch geschrieben. Sie wurde bis dato mit etlichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem erhielt die Serie sieben Emmys und drei Golden Globes sowie eine Vielzahl von Nominierungen.

Der Name leitet sich von der Tiefe ab, in der in den USA gewöhnlicherweise Särge beigesetzt werden (6 Fuß, entspricht 183 cm).


Quelle: http://www.photobucket.com

Handlung
Im Mittelpunkt der Serie steht die Familie Fisher und ihr Bestattungsinstitut, das nach dem Tod des Vaters von den Brüdern Nate (Peter Krause) und David (Michael C. Hall) geführt wird. Andere Familienmitglieder sind die Mutter Ruth (Frances Conroy) und die jüngere Schwester Claire (Lauren Ambrose). Zur Stammbesetzung gehören zudem Federico Diaz (Freddy Rodríguez), ein Angestellter im Bestattungsunternehmen, Nates Freundin Brenda Chenowith (Rachel Griffiths) und Davids Freund Keith Charles (Mathew St. Patrick). Die Handlung wird subtil und äußerst feinfühlig nähergebracht.
Die Serie gilt als unkonventionell und verbindet geschickt schwarzen Humor mit dramatischen Elementen. Jede Folge beginnt in der Regel mit einem Todesereignis, das die Einleitung zu dieser Episode darstellt. Im Jahr 2005 endete die Serie mit dem Abschluss der fünften und letzten Staffel. Die fünfte Staffel lief in Deutschland vom 6. Januar 2007 bis 24. März 2007 auf dem Fernsehsender VOX. In Österreich wurde die Serie in der Donnerstag Nacht auf ORF 1 gezeigt.


Quelle: http://www.photobucket.com

Charaktere
-Ruth O'Connor Fisher – (gespielt von Frances Conroy; Synchronsprecherin: Regine Albrecht), ist Witwe und Mutter der drei Fisher-Kinder. Sie hat zum Zeitpunkt des Todes ihres Mannes Nathaniel eine heimliche Beziehung mit einem Friseur. Später endet das Verhältnis zugunsten einer Beziehung mit ihrem Arbeitgeber, einem russischen Blumenhändler. Sie ist depressiv, äußerst sensibel, emotional und eher konservativ, aber durchaus bemüht, ihr Unbekanntes zu begreifen. Sie hat eine Schwester, Sarah O’Connor. Später heiratet sie George Sibley, von dem sie sich jedoch später nach dessen schwerer psychischer Erkrankung wieder trennt.
-Nathaniel Fisher – (gespielt von Richard Jenkins; Synchronsprecher: Hans-Werner Bussinger), ist der Vater der drei Fisher-Kinder. Er taucht – obwohl er bereits in der ersten Folge stirbt – immer wieder in den Gedanken und Träumen der Fishers auf. Er berät sie und hilft ihnen in schwierigen Situationen.
-Nate Fisher – (gespielt von Peter Krause; Synchronsprecher: Charles Rettinghaus), ist der Sohn, der an Weihnachten die Familie in Los Angeles besuchen will und bei einem Quickie mit der ihm bisher unbekannten Brenda erfährt, dass sein Vater gestorben ist. Anfangs widerwillig, aber mit zunehmendem Interesse übernimmt er mit seinem Bruder David den Familienbetrieb. Er ist der Vater von Maya (mit Lisa) und Willa (mit Brenda), vor deren Geburt er aber stirbt.
-David Fisher – (gespielt von Michael C. Hall; Synchronsprecher: Dennis Schmidt-Foß), ist der jüngere Sohn, der schon länger mit seinem Vater den Betrieb geleitet hat. Er ist homosexuell und hat eine Beziehung mit dem (ehemaligen) Polizisten Keith Charles, mit dem er auch 2 afroamerikanische Kinder (Brüder) adoptiert. Erst eine Weile nach dem Tod seines Vaters erlebt er sein Coming-out.
-Claire Simone Fisher – (gespielt von Lauren Ambrose; Synchronsprecherin: Luise Helm), ist das jüngste Kind. Sie ist eher rebellisch, nimmt bisweilen Drogen, führt schlechte Beziehungen, ist aber auch sehr kreativ und geht auf ein College für Kunst, obwohl sie in jungen Jahren keine Lust hatte, auf ein College zu gehen.
-Hector Federico Diaz – (gespielt von Freddy Rodríguez; Synchronsprecher: Marius Clarén), ist ein hochtalentierter Thanatopraktiker (Einbalsamierer). Er kam zu den Fishers, als sein Vater starb. Er verlässt den Betrieb, kommt jedoch wieder zurück und wird Mitgesellschafter. Er hat zwei Kinder und ist mit Vanessa verheiratet, die sich nach einem Seitensprung aber zeitweise von ihm trennt.
-Vanessa Diaz – (gespielt von Justina Machado), verheiratet mit Federico. Sie ist das nette Mädchen von nebenan und arbeitet als Krankenschwester. Sie hat großen Einfluss auf ihren Mann.
-Brenda Chenowith – (gespielt von Rachel Griffiths; Synchronsprecherin: Bianca Krahl) , die Freundin und zweite Ehefrau von Nate. Sie stammt aus einer extrem schwierigen Familie. Ihre Beziehung zu Nate ist stets kompliziert.
-Keith Dwayne Charles – (gespielt von Mathew St. Patrick; Synchronsprecher: Dietmar Wunder) , Davids afroamerikanischer Lebensgefährte. Er wirkt männlicher und vernünftiger, aber auch stürmischer als David.
-George Sibley – (gespielt von James Cromwell; Synchronsprecher: Jochen Schröder), Ruths neuer Ehemann, der bereits sechs Mal verheiratet war und drei Kinder hat. Er leidet an einer schweren psychischen Erkrankung, an deren Ausbruch die Ehe scheitert.
-Sarah O’Connor – (gespielt von Patricia Clarkson), Ruths jüngere, künstlerisch begabte Schwester. Sie hat Ruth bei der Pflege kranker Verwandter allein gelassen. Sie ist zeitweise drogenabhängig und wird von Bettina betreut.
Bettina – (gespielt von Kathy Bates; Synchronsprecherin: Regina Lemnitz), Sarahs Betreuerin. Ruth schließt Freundschaft mit ihr.
-Lisa Kimmel Fisher – (gespielt von Lili Taylor; Synchronsprecherin: Tanja Geke), Nates alte Freundin aus Seattle. Sie wird bei einem Besuch von Nate schwanger und heiratet ihn. Später verschwindet sie und wird ertrunken aufgefunden, was sich als Mord durch einen Verwandten herausstellt.
-Billy Chenowith – (gespielt von Jeremy Sisto; Synchronsprecher: David Nathan), ist Brendas jüngerer, künstlerisch begabter Bruder. Er ist manisch-depressiv und freundet sich mit Claire an. Er muss aufgrund seiner Krankheit Medikamente nehmen.
-Margaret Chenowith – (gespielt von Joanna Cassidy; Synchronsprecherin: Rita Engelmann), ist Brendas überkandidelte Mutter und arbeitet als Psychologin.
Russell Corwin – (gespielt von Ben Foster), ist Claires Kommilitone und (Ex-)Freund.
-Arthur Martin – (gespielt von Rainn Wilson), arbeitet und wohnt eine Zeit lang bei den Fishers. Ruth verliebt sich in ihn, bevor sie George kennenlernt.
-Maya Fisher – (gespielt von Brenna Tosh und Bronwyn Tosh; Synchronsprecherin: Emily Hasper), ist die Tochter von Nate und Lisa.

Quelle: Wikipedia


Quelle: http://www.photobucket.com
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
~Six Feet Under-Die Serie~
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bestes US Album 1956

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Flimmerkiste :: Six Feet Under-
Gehe zu: